Die Unschärfe der Welt

Die Unschärfe der Welt

Roman. Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020 (Longlist)

Gebunden

5. Aufl.
Deutsch
2020 - Klett-Cotta
Beliebtheit
Ihr Preis:
€  20,00

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

IHRE AUSWAHL:

Gebunden

sofort lieferbar

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Wolff, Iris

»Iris Wolff ist eine großartige Erzählerin. [...] Die Autorin pflegt eine sinnliche und lebendige Sprache, zugleich versteht sie sich auf die Kunst der anschaulichen und subtilen Charakterzeichnung [...] Am Ende führt Iris Wolff die kunstvoll ausgelegten Fäden zwischen Stuttgart, München, Sylt und dem Banat auf virtuose Weise zusammen. Das ist große, ganz große Erzählkunst.«Günter Kaindlstorfer, Deutschlandfunk, 23. September 2020»Ein wunderbarer Roman für einen lange Lesenachmittag.«Heike Krause-Leipoldt, Lesart, September 2020» >Die Unschärfe der Welt< ist ein leiser, zurückhaltender und trotzdem sehr intensiver, reichhaltiger Roman [...]. Fast alle Figuren prägen sich schnell ein, so nahe wie bei Iris Wolff bei ihnen und ihren Köpfen ist. Oft reichen ihr wenige Sätze, um sie auch in der Tiefe zu porträtieren, ihre psychogeografische Landschaft zu erkunden.«Gerrit Bartels, Der Tagesspiegel, 11. September 2020»Es ist der Klang der Sprache, ein weiches Schwingen oft kurzer Sätze, das sofort für Die Unschärfe der Welt einnimmt. [...] Er ist ein Zauberkunststück der Imagination, ohne ins Beliebige des bloß Vorgestellten abzudriften. «Meike Feßmann, Süddeutsche Zeitung, 09.09.2020»Vielleicht erweist sich gerade darin die große Kunst der Erzählerin Iris Wolff, die es in jungen Jahren wie jene Zauberin aus Siebenbürgen nach Stuttgart verschlagen hat: dass sie mit nichts als Sprache in ein Reich führt, das jenseits der Sprache liegt. Dieser Magie kann man sich nicht entziehen.«Stefan Kister, Stuttgarter Zeitung, 31. August 2020»Der Roman [...] hat auf knapper Länge eine große Geschichte zu erzählen.«Andreas Platthaus, FAZ, 27.08.2020»Iris Wolff verfügt über ein unglaublich raffiniertes psychologisches Besteck - ein Instrument mit dem sie ihre Figuren zeichnet. Das ist im Grunde wie Aquarell, aber hinterher hat man wirklich das Gefühl: Wow, das ist wirklich ein großes Panorama, das hier entworfen wurde«Dennis Scheck, WDR2, 30.08.2020»Ihre große Qualität ist vielleicht das, was Peter Handke einmal bezogen auf den Autor Herrmann Lenz poetischen Geschichtsunterricht genannt hat. Das heißt sie hat eine Sprache gefunden, [...] um Figuren aufblitzen zu lassen in dem was sie durchmachen müssen. [...] Iris Wolff hat wieder einen großen Roman geschrieben. «Rainer Moritz, NDR, 01.09.2020»Iris Wolf erhält an den Rändern der politischen Systeme entlang und überschreitet diese. ... Die Autorin erzählt anrührend und aufwühlend, weil sie oft den realen Hintergrund im Unscharfen, ihr Personal und dessen Erlebnisse äußerst plastisch erscheinen lässt.«Cornelia Geißler, Berliner Zeitung, 24.08.2020»Es sind ... die Fäden, die sich unsichtbar zwischen den Menschen spannen, die das Buch so besonders machen.«Gabriele Weingartner, RHEINPFALZ, 24. August 2020»>Die Unschärfe der Welt< ist sicherlich einer der schönsten, mitreißendsten und feinsten Romane dieses Büchersommers, ja gar dieses Jahres.«Roland Freisitzer, Sand am Meer, 24. August 2020»Ein Glücksfall für die deutschsprachige Literatur.«Gérard Otremba, Sounds & Books, 22. August 2020»Iris Wolff schreibt Literatur, die sich Strömungen verweigert. Zeitlos und zauberhaft.«Jan Haag, Litos, 21. August 2020»Die Autorin erzählt anrührend und aufwühlend, weil sie oft den realen Hintergrund im Unscharfen, ihr Personal und dessen Erlebnisse äußerst plastisch erscheinen lässt. ... Es gibt unerwartete Wiederbegegnungen, manche zu schön, um wahr zu sein, aber der Roman hat seine eigene Wahrheit. Wie gut, dass er zu den Nominierten für den Deutschen Buchpreis gehört.«Cornelia Geißler, Berliner Zeitung, 24. August 2020»Iris Wolff hat Sprachvermögen, das aus den Quartieren ihrer Bildung sowie aus der deutsch-rumänischen Sprachbürgerschaft ein Buch entwickelt hat, das ihr und auch den Leser eine Heimstatt sein kann. Dies vermag nur Literatur von Rang.«Matthias Buth, Herrmannstädter Zeitung, 14. August 2020

Produktbeschreibung

Die Unschärfe der Welt

Roman. Nominiert für den Deutschen Buchpreis 2020 (Longlist)

Wolff, Iris

Verlag: Klett-Cotta , 5. Aufl. (2020)

Sprache: Deutsch

Gebunden, gebunden mit Schutzumschlag, 216 S.

270 mm

ISBN-13: 978-3-608-98326-5

KNV-Titelnr.: 82815603

FOLGEN

WEITEREMPFEHLEN

SONSTIGES

0  Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Bookstore GmbH

Rehmanns Hof 45

45257

Essen

Ansprechpartner

Kundenservice