Schriftspracherwerb und Rechtschreibschwäche in der Grundschule. Schwierigkeiten, Diagnostik und Fördermaßnahmen

E-Book: Schriftspracherwerb und Rechtschreibschwäche in der Grundschule. Schwierigkeiten, Diagnostik und Fördermaßnahmen

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

E-Book:  PDF (ohne Kopierschutz), E-Book: Kauf- und Download-Hilfe

Deutsch
2019 - GRIN Verlag
Ihr Preis:
€  14,99

inkl. MwSt.

versandkostenfrei

IHRE AUSWAHL:

E-Book, E-Book:  PDF (ohne Kopierschutz)

sofort verfügbar

auf meine Wunschliste Dieser Artikel ist in Ihrer Wunschliste

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Didaktik - Deutsch - Pädagogik, Sprachwissenschaft, Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Bachelorarbeit setzt sich mit den Fragen auseinander, welche Bereiche Schülerinnen und Schüler vor besondere Schwierigkeiten stellen, wie sich die orthographische Kompetenz diagnostizieren lässt und darüber hinaus, welche Maßnahmen anschließend ergriffen werden müssen, beziehungsweise können. Schreiben ist wichtig in allen Bereichen und für die Teilhabe an der Gesellschaft. Insofern kommt seiner sorgfältigen Vorbereitung eine besonders hohe Bedeutung zu. Aufgrund dieses hohen Stellenwertes zählt das Schreibenlernen zu den zentralen Lernschwerpunkten in der Grundschule. Jedoch stellt der Schriftspracherwerb die Kinder vor eine große Herausforderung. Die Ergebnisse der IQB1-Studie 2016 unterstreichen dies. Auf Länderebene wurde die Orthographiekompetenz von SuS der vierten Klassenstufe ermittelt. Lediglich 54 % erreichten den Regelstandard und 22 % verfehlten sogar die Mindestanforderungen. Diese Tatsache bedeutet, aufgrund der zentralen Rolle bei der Schaffung eines an dem Ideal der Bildungsgerechtigkeit orientierten Schulsystems, eine genauere Betrachtung der Thematik. Zunächst sollen theoretische Grundkenntnisse vermittelt werden, Kapitel II widmet sich daher zuerst der näheren Betrachtung der Disziplinen der Graphematik und Orthographie als Funktionsweise und Normierung der Schrift. Anschließend soll im Hinblick auf den Prozess des Schriftspracherwerbs, die Rolle der Phonologischen Bewusstheit, sowohl als Vorläuferfähigkeit, als auch als Begleitprozess, herausgestellt werden. Ferner sollen die Schwierigkeiten und deren Ursachen ausgearbeitet werden. Hierzu werden sowohl konkrete Problemfelder der Schriftsprache als auch Störungen als Ausgangslage des Kindes und didaktisch bedingte Schwierigkeiten dargelegt. Der empirische Teil dient der konkreten Auseinandersetzung mit orthographischer Kompetenz anhand einer zweiten Klasse. Es folgt eine Untersuchung, einer Diagnose von Rechtschreibkompetenz im Sinne eines Lernstandsberichtes einer ganzen Klasse, aber auch auf individueller Ebene, als mögliche Vorbereitung von Fördermaßnahmen. Die Ergebnisse der Untersuchung werden zunächst auf Klassenebene, danach auf individueller Ebene dargestellt und anschließend diskutiert. Im abschließenden Kapitel werden die Ergebnisse zusammengefasst, das Diagnoseinstrument kurz reflektiert und weiterführende Fragen als Ausblick generiert.

Grimm, Tobias

Produktbeschreibung

Schriftspracherwerb und Rechtschreibschwäche in der Grundschule. Schwierigkeiten, Diagnostik und Fördermaßnahmen

Unterstützte Lesegerätegruppen: PC/MAC/eReader/Tablet

Grimm, Tobias

Verlag: GRIN Verlag (2019)

Aus der Reihe:  Akademische Schriftenreihe - V509777

Sprache: Deutsch

E-Book, 121 S.

Format: PDF (ohne Kopierschutz)

ISBN/EAN der Printausgabe: 9783346085993

Dateigröße: 4653 KB

ISBN-13: 978-3-346-08598-6

KNV-Titelnr.: 81334283

FOLGEN

0  Bewertungen
Jetzt bewerten
Maximale Zeichenanzahl: 100
Maximale Zeichenanzahl: 1000
Maximale Zeichenanzahl: 35

Gesehene Artikel

Öffnungszeiten

Bookstore GmbH

Rehmanns Hof 45

45257

Essen

Ansprechpartner

Kundenservice